Home
Über uns
Sinn der Infos
ALLE ARTIKEL
Links
Kontakt
Newsletter
 

 

Hier finden sie einige lesenswerte
Zitate / Sprüche
Lesen Sie auch den Sinn dieser Informationen
Wenn ein Mensch getötet wird nennen wir es Mord, wenn Tausende Menschen getötet werden nennen wir es Friedenseinsatz
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd." (Otto von Bismarck)
Ein Politiker wird immer da sein, wenn er dich braucht.
Ein Jahr ist eine lange Zeit, es kann sich über Monate hinziehen ;-))
Glaub keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
Verschwende nicht Dein Leben um das Leben der Anderen zu leben.
Wer morgens zerknittert ist, hat den ganzen Tag Zeit sich zu entfalten. ;-))
"Leute, die sich beklagen, dass sie nicht bekommen, was sie wollen, können froh sein, dass sie nicht immer das bekommen, was sie verdienen!" Heinz Erhardt - Deutscher Komiker
Die beste Brücke zwischen Verzweiflung und Hoffnung ist eine gute durchschlafende Nacht.
Sage nicht alles was du weisst, aber wisse immer was du sagst (Matthias Claudius)
Es gibt solche und solche, aber mehr solche als solche. ;-))
Nie ist zu wenig, was genügt (Seneca)
"Wir leben in einer Welt, die durch unglaublich kranke Leute bestimmt wird. Die Kluft zwischen dem was uns gesagt wird und dem was tatsächlich vor sich geht ist extrem." (David Icke)
"Manchmal ist es gesünder, die Verpackung zu essen!" (Marion Nestlé, Ernährungswissenschaftlerin, Universität New York)
"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" Bertolt Brecht
"Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique "regieren" zu lassen." Hans und Sophie Scholl
Wenn Angela Merkel den Friedensnobelpreis bekommen sollte, dann muss VW auch den Umweltpreis bekommen.
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende. John F. Kennedy
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. (Schiller / 1759 - 1805)
Alle wollen zurück zur Natur, aber keiner zu Fuß.
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. (Abraham Lincoln)
Der Vergangenheit nachzutrauern bedeutet dem Winde nachzulaufen.
"Da kann ich ja gleich unsere Politiker fragen, ob die Rente sicher ist. "
"Die europäische Verfassung muß in Kraft treten… Um jeden Preis." (EU-Kommissionspräsident José M. Barrosso )
Ich fürchte, man wird in 30 Jahren sagen: Ja waren die völlig von Sinnen, und warum haben die das zugelassen ! (FL)
Alle Chirurgen sind Aufschneider. ;-))
Mit leerer Hand kommst du, mit leerer Hand gehst du. Und dazwischen bist Du verrückt genug zu glauben, etwas zu besitzen.
Eine Konferenz ist eine Sitzung, bei der viele hingehen und wenig herauskommt
"Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben" (Barack Obama am 5. Juni 2009 während eines Besuchs auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein.)
Kopflosigkeit schützt nicht vor Migräne.
"Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte. Helen Keller
Ich war öfters mit der Natur im Streite, aber ich habe immer damit geendigt, sie um Pardon zu bitten. Wenn ich mit einem Menschen disputiere, so bin ich niemals ganz sicher, wen von uns beiden recht hat, aber im Streite mit der Natur weiß ich von vornherein, dass sie es ist, die recht hat. (Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)
Ein Mensch schaut in der Zeit zurück, und sieht: Sein Unglück war sein Glück. Eugen Roth
Wollt ihr den weltweiten Terror stoppen ? Dann stoppt die USA ! (Transparent auf einer Friedenskundgebung in Halle)
"Politik ist die Kunst jener, sich derer zu bedienen, denen sie vorgeben zu dienen."
Nicht weil es so schwer ist wagen wir es nicht. Sondern weil wir es nicht wagen ist es so schwer.
Es genügt nicht, zu wissen, man muß auch anwenden! Johann Wolfgang von Goethe
Es scheint, das Gott es schon immer den Kindern überlassen hat, uns jene Freude zu vermitteln, die er uns schenken möchte.
Große Geister diskutieren über Ideen; Mittlere Geister diskutieren über Ereignisse; Kleingeister diskutieren über Menschen.
"Der Zusammenschluss aller Mitglieder einer Zivilisation in eine einzige Gemeinschaft hat sich in der Geschichte immer als der vor-letzte Schritt zu ihrem Zusammenbruch herausgestellt."
(Arnold Joseph Toynbee, 1889 - 1975, englischer Historiker u.Philosoph.)
Ein Feind braucht mehr Platz in unserem Kopf als ein Freund in unserem Herz
Je genauer Du planst, desto härter trifft Dich der Zufall. Darum: sorge Dich nicht - lebe!
Werde wie der Mond, der das Licht der Sonne aufnimmt und es über die Welt ausstrahlt, wenn es dunkel wird.
"Jedes Wachsen über eine gewisse Grenze hinaus kostet mehr, als es einbringt." (Eugen Böhm-Bawerk, 1851 - 1914, österr. National-Ökonom)
"Ich weiß nicht, ob ich nicht doch einen furchtbaren Fehler gemacht habe und etwas Ungeheures geschaffen habe".(Edward Jenner, 1749-1823, kommerzieller Vater der Impfungen)
"Mein Sohn fragte was Steuern sind. Habe 47 % von seinem Eis gegessen. Jetzt weint er . Er scheint es kapiert zu haben. "
"Wir sind am Rande einer globalen Umwandlung. Alles, was wir brauchen, ist die richtige große Krise und die Nationen werden die New World Order akzeptieren." (David Rockefeller , 1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der UNO)
Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche (Franz von Assisi)
"Es sagte ein Afrikaner zu einem Europäer: IHR HABT DIE UHREN, WIR ABER HABEN DIE ZEIT!"
"Die Welt ist nicht dazu da, um von uns erkannt zu werden, sondern uns in ihr zu bilden." (Georg Christoph Lichtenberg)
"Entsetzlich ist nicht der vereinzelte, zusammenhanglose, persönliche und törichte Wahnsinn, sondern der allgemeine, organisierte, gesellschaftliche und gescheite Wahnsinn unserer Welt. (Graf Leo Tojstoj )
" Wer nicht weiß wohin er will, der muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt." (Mark Twain)
"Die Welt ist nicht dazu da, um von uns erkannt zu werden, sondern uns in ihr zu bilden." (Georg Christoph Lichtenberg)
"Es ist schwierig, Menschen hinters Licht zu führen, sobald es ihnen aufgegangen ist." (Alfred Polgar, österreichischer Schriftsteller, Aphoristiker, Kritiker)
"Viele Ärzte geben Medikamente, von denen sie wenig wissen, in Menschenleiber, von denen sie noch weniger wissen, zur Behandlung von Krankheiten, von denen sie überhaupt nichts wissen".
(Voltaire, 1694-1778, französischer Schriftsteller)
Nur die Lüge braucht die Staats-Gewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht !!
"Politik ist die Kunst, Probleme zu lösen, die man selbst geschaffen hat." (Peter Ustinov, 1921 - 2004)
Ein Feind braucht mehr Platz in unserem Kopf als ein Freund in unserem Herz !
"Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst!" (Mahatma Gandhi)
"Die medizinische Wissenschaft hat in den letzten Jahrzehnten so ungeheure Fortschritte gemacht, dass es praktisch keinen gesunden Menschen mehr gibt".
Aldous Huxley, 1894-1963, britischer Schriftsteller
"Die Politik ist das Paradies zungenfertiger Schwätzer" (Georg Bernard Shaw)
"Fürchte dich nie, nie, niemals davor, das zu tun, was richtig ist, speziell dann, wenn das Wohl eines Menschen oder eines Tieres auf dem Spiel steht. Die Strafe der Gesellschaft ist nichts verglichen mit den Wunden, die wir unserer Seele zufügen, wenn wir wegschauen." (Martin Luther King / US-Bürgerrechtler, 1929-1968)
Das Gute geht immer seinen spurlosen Weg, das Böse zieht immer seine Folgen nach sich. (Knut Hamsun)
Wenn Du von einer großen Freude erfüllt bist, verspreche niemanden nichts. Wenn du Hass spürst, beantworte keinen Brief.
"Ich habe aufgehört Journalisten Nutten zu nennen - mit Rücksicht auf die Nutten." (Henyk Broder)
"Bombing for Peace is like Fucking for Virginity" (Bomben für Frieden ist wie Ficken für Jungfräulichkeit) - Siehe BILD
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd." (Otto von Bismarck)
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Zarko Petan)
Wenn frischer Wind weht, schließen einige die Fenster - andere setzen die Segel. (Markus Wind)
Wer nicht kann was er will, muss wollen was er kann (Leonardo da Vinci)
"Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, damit wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen" (Tucholsky)
Glück ist wie ein Schmetterling, will man es einfangen so entwischt es einem immer wieder. Doch wenn du geduldig abwartest lässt es sich vielleicht von selbst auf deiner Hand nieder.
Nicht jeder der einen Bart trägt ist ein Prophet (Aus Arabien)
- Der Politiker ist ein Akrobat. Er hält das Gleichgewicht dadurch, dass er das Gegenteil von dem, was er tut, sagt. (Maurice Barrès)
- "Politik machen heisst, den Leuten so viel Angst einjagen, dass ihnen jedes Mittel recht ist. " (Journalist: Wolfram Weidner)
Vor 200 Jahren hat der großartige Dichter Friedrich von Schiller die Worte gesagt, die auch für unsere Zeit zutreffen:
"Woher soll die Lösung kommen, wenn die Regierungen korrupt und die Massen degeneriert und erschlafft sind? Die Antwort ist einfach: Nur wenn genug Menschen den Mut haben, sich entschlossen für das Gemeinwohl einzusetzen, kann verhindert werden, dass die Zivilisation gegen die Wand fährt. Dies erfordert jedoch eine Zivilcourage, die nur aus einem erhabenen Menschenbild kommen kann. Es ist schön und ermutigend, dass es diese Menschen gibt, die für eine bessere, gerechtere und gesündere Welt bereit sind, auch Unannehmlichkeiten und Widerstände in Kauf zu nehmen. Danke all den guten Geistern"
10 years ago we had Steve Jobs, Bob Hope and Johnny Cash - Now we have no Jobs, no Hope and no Cash.
Tschechiens Präsident Vaclav Klaus über die Verleihung des Friedensnobelpreises 2012 an die Europäische Union:
"Ich habe wirklich gedacht, es sei eine Ente, ein Witz, ein lustiger Scherz. Nicht einmal im Traum konnte ich mir vorstellen, dass jemand das ernst meint",
Zitat von Winston Churchill: "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte." (Churchill zu Lord Robert Boothby, zit. in: Sidney Rogerson, Propaganda in the Next War, Vorwort zur 2. Auflage 2001, ursprünglich 1938 erschienen)
Wir gewinnen schneller Gerechtigkeit wenn wir dem Gegner Gerechtigkeit zukommen lassen. (Mahatma Gandhi)
"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben!" Leo Tolstois
Es ist ein großes Unglück nicht genug Geist zu besitzen um gut zu sprechen, noch Verstand genug um zu schweigen. (Jean de La Bruyere)
Gilt es zu hören sei der erste. Sei der letzte wenn es zu reden gilt. (Aus der Türkei)
Betone das Positive, beseitige dadurch das Negative (nach Jonny Mercer)
Ein positiver Mensch vergleicht seine Leistungen mit seinen Zielen, ein negativer Mensch vergleicht seine Leistungen mit denen anderer Leute.
Man erkennt den Irrtum daran, dass alle Welt ihn teilt. (Jean Giraudoux)
Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben. (Bertrand Russell)
Man muß wissen, bis wohin man zu weit gehen kann - Cocteau
Ein Mensch sollte nie mehr Staub aufwirbeln, als er bereit ist zu schlucken.
Die Schule soll stets danach trachten, dass der junge Mensch sie als harmonische Persönlichkeit verlasse, nicht als Spezialist. (Albert Einstein)
Vieles auf der Welt wäre völlig uninteressant, wenn es nicht verboten wäre - William Faulkner
Nur wenige Menschen können die Fehler anderer abwägen, ohne den Daumen auf die Waagschale zu drücken
Die Vergangenheit müssen wir als Trampolin, nicht als Sofa nutzen. (Harold MacMillan)
Lerne aus der Vergangenheit, plane für die Zukunft, aber lebe im Jetzt!
"In den täglichen Nachrichten wirst Du mit Unwesentlichem, Hauptsache negativen Nachrichten zugemüllt. Zusammenhänge werden nicht erkennbar, damit steigt die Hoffnungslosigkeit und am Ende lässt Du alles resigniert über Dich ergehen. Das passiert, wenn man mit negativen Botschaften überschüttet wird, die für das eigene Leben vollkommen belanglos sind. Anders ist es, wenn Du Negativem begegnest, aus dem die Kraft für Positives erwächst.
Denn es ist lebenswichtig, sich auch den negativen Ereignissen/Umständen/dem Tod und all den Schattenseiten unseres täglichen Lebens und unserer globalen Situation zu stellen. Ohne Licht kein Schatten und umgekehrt. Die Freude braucht den Kontrast der Trauer. Wohl beraten ist also derjenige, der die zerstörerisch negativen von den hilfreich negativen Nachrichten zu unterscheiden weiß."

Dr. Ulrich Moor
Wenn die Karre im Dreck steckt, wissen viele, wo man nicht hätte lang fahren sollen.
Wer noch immer glaubt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, glaubt vielleicht auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
"Die Strahlungswerte der Mobilfunknetze liegen zwar unter den Grenzwerten, aber diese orientieren sich nicht an der Gesundheit" (Prof. Dr.-Ing. Günter Käs, Radarexperte der Bundeswehr-Uni Neubiberg, 2000)
Ahnungslosigkeit ist eine mächtige Waffe.
Für den Triumpf des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun !
Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet. (Ghandi)
Die Wahrheit ist immer das erste Opfer des Krieges ! (Hiram Johnson)
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert, sie zu korrigieren.
Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben. (Bertrand Russell)
Zitate zum Thema Geld:
- Ein Geschäft mit dem man nichts als Geld verdient, ist ein schlechtes Geschäft
- Es stimmt das Geld nicht glücklich macht. Allerdings meint man damit das Geld der anderen - George Bernard Shaw
- Immer wieder gibt der Mensch Geld aus, das er nicht hat, für Dinge, die er nicht braucht, um damit Leuten zu imponieren die er nicht mag. - Dynny Kaye
"Manchmal ist es gesünder, die Verpackung zu essen!" (Marion Nestlé, Ernährungswissenschaftlerin, Universität New York)
Keine Maus bastelt Mäusefallen, der Mensch aber baut Atomkraftwerke !! (ein Unbekannter aus Oberwang)
"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" (Bertolt Brecht )
Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen. (Jean Anouilh 1910-87, frz. Dramatiker)
Wer soll die ganze Arbeit auf dieser Welt machen, wenn der Trend zu immer längeren Ausbildungszeiten sich eines Tages mit der immer früheren Pensionierung trifft.
Wissen und Erfahrung ist das was man zu haben glaubt, bevor man es erwirbt.
Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige, das Grund dazu hat. (Mark Twain)
Das Leben ist wie ein Puzzle. Wir müssen die richtigen Teile suchen, finden und am richtigen Ort einsetzten.
Der Körper ist de Übersetzter der Seele ins Sichtbare. (Christian Morgenstern)
"Wenn du sprichst, achte darauf, dass deine Worte mehr sagen als dein Schweigen."

Die Erfindungen für Menschen werden unterdrückt, die Erfindungen gegen sie gefördert. (Bertolt Brecht)
Jede Außenweltverschmutzung ist Folge einer Innenweltverschmutzung. (Gandhi)
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)
Es scheint, das Gott es schon immer den Kindern überlassen hat, uns jene Freude zu vermitteln, die er uns schenken möchte.
Ahnungslosigkeit ist eine mächtige Waffe... (Nathalie Sarraute eig. Natascha Tscherniak, frz. Schriftstellerin, 1900 - 1999)
Wenn du etwas 2 Jahre lang gemacht hast, betrachte es sorgfältig!
Wenn du etwas 5 Jahre lang gemacht hast, betrachte es misstrauisch!
Wenn du etwas 10 Jahre lang gemacht hast, mache es anders." (Mahatma Gandhi)
Wer noch immer glaubt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, glaubt vielleicht auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
"Das Ausmaß der Katastrophe in Japan, hängt offenbar einzig und allein vom Wind ab. Der moderne Mensch, der alles vorhersehen und kontrollieren will, kann nur mehr zusehen und hoffen. Hoffen auf günstigen Wind." (Christine Mader)
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Dummheit der Menschen, beim Universum bin ich mir jedoch nicht sicher." (Albert Einstein)
Jedes "Ich muss" das ich in ein "Ich will" umwandle, bedeutet mehr Freiheit
"Der Konsument hat den größten Lenkungseffekt. Das Portemonnaie ist wie ein Wahlzettel. Derzeit leben wir auf Kosten der Entwicklungsländer. Zwei Drittel unseres Wohlstandes gehen auf Kosten der Dritten Welt. Das ist, als ob sich jeder Europäer zwei Sklaven halten würde." Josef Zotter (Bio-Chocolatier)
Zunächst müssen alle Menschen die Wahrheit über sich selbst erfahren. Ohne die Wahrheit ähnelt das Leben in Lügen einem Hypnotischem Traum. (Anastasia)
"Können Sie mir einen guten Arzt empfehlen?"
"Ich würde Dr. Nixda vorschlagen, er rettete mir das Leben."
"Wie ging das zu?"
"Ich war sehr krank und ging zu Dr. Meier. Ich nahm seine Medizin, und es ging mir noch schlechter. Dann ging ich zu Dr. Schmidt. Ich nahm seine Medizin und meinte, sterben zu müssen. Schließlich ging ich zu Dr. Nixda - und der war nicht da."
Wie willst Du Deinen Prinzen finden, wenn Du keine Frösche küsst ? Oft bringen Dich erst Fehler an Dein Ziel!
Wir gehen mit dieser Erde um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum. (Jane Fonda)
Wes Brot man ißt, des Lied man singt.
Was ist das für eine Welt, in der sich die Staatsoberhäupter und Religionsführer nur noch in schwer gepanzerten Wagen ihrem Volke zeigen und dabei ständig von Frieden reden? Gibt es da Glaubwürdigkeitsprobleme?
"Wer die Dunkelheit draussen nicht anschauen mag, der schaut sie auch nicht in sich an. Insofern prüfe Dich sorgfältig, ob Du bei diesem Thema den Kopf in den Sand stecken willst, denn es geht um Dein Lebensglück. Nimm die große Wirklichkeit da draussen als einen Spiegel, dann ergeben sich die konstruktiven Perspektiven ganz von selber."
Uli Mohr - www.menschenverstand.net
Das gefährliche an Halbwahrheiten ist, dass fast immer die falsche Hälfte geglaubt wird. - Hans Krailsheimer
Geschichte ist die Lüge, auf die sich alle geeinigt haben..... (Napoleon Bonaparte)
Man ist jung, wenn man glaubt arbeiten zu müssen, man ist reif wenn man hofft arbeiten zu dürfen, und man ist alt, wenn man dankbar dafür wird, arbeiten zu können. - Ron Kritzfeld
Ein Staatshaushalt ist ein Haushalt in dem alle essen möchten, aber niemand Geschirr spülen will. - Werner Finck
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe

Der Kranke traut nur widerwillig
Dem Arzt, der's schmerzlos macht und billig.
Laßt nie den alten Grundsatz rosten:
Es muß a) wehtun, b) was kosten.

Eugen Roth

"Unterrichten bedeutet ein Feuer entfachen und nicht einen leeren Eimer füllen“
"Wenn Gesetze gemacht werden, um den Menschen die Freiheit zu nehmen, ist der einzige Weg, um frei zu bleiben, diese Gesetze zu brechen." - Vandana Shiva, bei der Abschlußrede des G8-Alternativgipfels.
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zurzeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht. (Kurt Tucholsky)
"Sie werden es nicht glauben, aber es gibt soziale Staaten, die von den Klügsten regiert werden; das ist bei den Pavianen der Fall" (Konrad Lorenz 1930-1989)
"Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten" (Tucholsky)
Weine nicht weil es vorbei ist, sondern lächle weil es schön war.
Der Unterschied von Kindern und Männern liegt nur im Preis der Spielsachen
"Politik machen heißt: den Leuten soviel Angst einjagen, dass Ihnen jede Lösung recht ist." Journalist Wolfram Weidner

Manchmal denkt man, es ist stark festzuhalten. Doch es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt!

Nathan Rothschild sagte:
Ich kümmere mich nicht darum, welche Puppe auf den Thron von England gesetzt wird, um dieses Empire zu regieren, auf dem die Sonne niemals untergeht.
Der Mann, der die britische Geldversorgung kontrolliert, kontrolliert das British Empire, und die britische Geldversorgung kontrolliere ich!"
„Es ist ungleich besser, beizeiten Dämme zu bauen, als darauf zu hoffen, dass die Flut Vernunft annimmt.“ (Erich Kästner)

Wer krank ist, wird zur Not sich fassen.
Gilt's, dies und das zu unterlassen.
Doch meistens zeigt er sich immun,
Heißt es, dagegen was zu tun.
Er wählt den Weg meist, den bequemen,
Was ein- statt was zu unternehmen!
Eugen Roth

Die derzeitige Lage der Finanz- und Wirtschaftswelt und die Rettungsaktionen der Mächtigen könnte man so beschreiben:
"Es ist, als gäbe man einem Alkoholkranken Alkohol"
In einer Welt aus universeller Täuschung ist da das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt. (George Orwell 1984)
Ein Schiff fährt nach Ost - und eines nach West
Bei demselben Winde - der da bläst,
Ist´s das Setzen des Segels
Und nicht, welcher Wind weht,
Was bestimmt, wohin das Schiff geht.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben.

Zitate zur Weltfinanz:

„Jeder der glaubt exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.“ Kenneth Boulding
„Der Zinseszinseffekt ist das achte Weltwunder“ Maier Amschel Rothschild
„Bankraub ist eine Initiative von Dillettanten. Wahre Profis gründen eine Bank“ Bertolt Brecht

"Ich denke, daß Bank-Institute gefährlicher als stehende Armeen sind.... Wenn die amerikanische Bevölkerung es zulässt, daß private Banken ihre Währung herausgeben....
Dann werden die Banken und Konzerne, die so entstehen werden, das Volk seines gesamten Besitzes berauben, bis eines Tages ihre Kinder obdachlos auf dem Kontinent aufwachen, den ihre Väter einst eroberten.!"
Thomas Jefferson 1743 - 1826
Gestern ist Geschichte. Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk
Alle Frauenkleider sind nur Variationen des ewigen Streites zwischen dem eingestandenen Wunsch, sich zu kleiden, und dem uneingestandenen Wunsch, sich zu entkleiden. - Laotse, (6. oder 4. - 3. Jh. v. Chr.)
Lerne von den Fehlern anderer. Du kannst nicht lange genug leben, um sie alle selbst zu machen.
"Höre nicht auf das, was die anderen sagen. Geh hin und sieh selber." Sprichwort aus China
Das Glück wird dauerhaft, wenn man die Erfahrung macht, dass es nicht von äußeren Umständen abhängt. (John Gray)
Sag nicht immer was du weißt, aber wisse immer was Du sagst !
Kein Medikament hat " Nebenwirkungen", es hat nur Wirkungen, und zufällig kann eine dabei sein, die erwünscht ist!
"Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt". (Nick Nolte, Schauspieler)
"Man sollte dem anderen die Wahrheit wie einen Mantel hinhalten, dass er hineinschlüpfen kann, und sie ihm nicht wie einen nassen Lappen um die Ohren schlagen." (Max Frisch)
"Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien. Denn sie zerstören den Geist, den Einfallsreichtum und den Mut der Menschen, und ersetzen diese durch Angst, Misstrauen, Schuldgefühle und Selbstzweifel."
(Eine von uns leicht geänderte Aussage von M.A.VERICK)
„Dieser Tage habe ich wieder mehr gearbeitet als genossen. „(Goethe, ital. Reise, 12. Sept. 1787)
Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der EU über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter.
"Wenn Schlachthöfe Glaswände hätten, dann wären wir alle Vegetarier. Ich fühle mich besser und habe den Tieren gegenüber ein gutes Gewissen, weil ich weiß, dass ich nicht zu ihrem Leid beitrage.“ —Sir Paul McCartney
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird; und zwar nicht nur von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten - überall ist der Irrtum obenauf! (Goethe)
Gesetze sind wie Spinnweben, die kleine Fliegen fangen, aber die Wespen und Hornissen entkommen lassen. (Jonathan Swift)
Eigentlich weiß man nur, wenn man wenig weiß. Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
Johann Wolfgang von Goethe, (1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Jener glaubt etwas zu wissen, weiß aber nichts. Ich weiß zwar auch nichts, glaube aber auch nichts zu wissen.
Sokrates, (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Der Fortschritt ist heutzutage meist ein Fortschreiten in eine Sackgasse !
Die kleinen Sterne scheinen immer, während die große Sonne oft untergeht.
In unserer Zeit müssen wir unser Leben immer wieder auf später verschieben- und viele sterben schließlich bevor sie gelebt haben. Das Ziel liegt dort, wo wir nicht mehr nach der Zeit fragen – erst dann haben wir Zeit.
"Stell Dir die Besatzung eines supermodernen Raumschiffes vor, die neunzig Prozent ihres Verstandes eingebüßt haben. Ohne etwas zu begreifen, beginnen sie die Wandverkleidung des Raumschiffes abzureißen und ein Feuer in der Kabine zu machen, Geräte der Steuerungsanlage wegzunehmen und sich Schmuck und Spielzeug daraus zu basteln. Mit solch einer verrückten Besatzung könnte man die modernen Menschen vergleichen."
(Anastasia - Siehe gleichnamige Bücher von Wladimir Megre)
"Die Welt ist nicht dazu da, um von uns erkannt zu werden, sondern uns in ihr zu bilden."
(Zitat von
Georg Christoph Lichtenberg, (1742 - 1799), deutscher Physiker und Meister des Aphorismus)
Das einzige, was Menschen tun sollten, damit die "nicht förderliche Entwicklung" siegt, ist, nichts zu tun.
Was macht ein Versicherungsvertreter? - Er verkauft Versicherungen.
Was macht ein Staubsaugervertreter? - Er verkauft Staubsauger.
Und was macht ein Volksvertreter? - ......
»Die Entstehung des Lebens auf der Erde mit Zufall zu erklären, heißt, von der Explosion einer Druckerei das Zustandekommen eines Lexikons zu erwarten!«
(Zitat von Edwin Conklin, amerikanischer Biologe, 1863-1952)

“Cras legam” – Morgen werde ich es lesen. Als man Caesar am Todestage eine Warnung zusteckte, soll er so sorglos geantwortet haben. Er kam nicht mehr zum Lesen.

Witz: Treffen sich zwei Planeten, fragt einer den anderen: "na wie geht`s ?" Sagt der zweite: "könnte besser sein, ich hab Homosapiens." Daraufhin der erste: "keine Sorge, das geht vorbei".
Einfache leute haben die Arche gebaut, Fachmänner die Titanic !!
Jean Paul Sartre sagte: "Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen."
Über die Vergangenheit zu jammern, von der Zukunft zu träumen, und die Gegenwart zu verschlafen, das ist der Leerlauf des Lebens.
Du erntest was du säst !
Wenn du Weizen säst, dann erntest Du Weizen. Du kannst nicht Weizen säen und Mais ernten. Das ist ein universelles Gesetz. Wenn Du zu anderen freundlich bist, erntest du meist Freundlichkeit. Wenn Du ablehnend bist, erntest Du meist Ablehnung. Wenn du Dir ärgerliche und deprimierende Gedanken machst, dann fühlst Du dich ärgerlich, deprimiert und ängstlich. Achte also darauf was du säst.
"An sich interessiert den Handel der Preis. Der Geschmack, eigentlich, ist kein Kriterium." Hannes Schulz, Geflügelzüchter
Glaub keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
„Es gibt Lügen, es gibt verdammte Lügen, und dann gibt es noch die Statistiken“ (Winston Churchill)
Steuermann, Offiziere und Kapitän haben die Passagiere erstaunlich gut im Griff. Sie verstehen ihr Handwerk und haben es noch allemal geschafft, die nur laienhaft beunruhigten Passagiere professionell zu beruhigen. Das Ufer gleitet allerdings immer schneller vorbei und aus der Ferne ist ein Wasserfall zuhören. "Günstige Strömung" beruhigt der Kapitän, also nichts ernstes.

Aus dem Buch "Benjeshecken, Hecken für die Vernetzung von Lebensräumen" von Heman Benjes
Zitat: Nur Träumer, die Realisten bleiben, und Realisten, die wagten zu träumen, haben etwas Großes in der Geschichte vollbracht.
Eine alte Weisheit sagt: "Wer ein Problem erkennt, und nichts zu seiner Beseitigung unternimmt ist möglicherweise ein Teil dieses Problems."
»Die Entstehung des Lebens auf der Erde mit Zufall zu erklären, heißt, von der Explosion einer Druckerei das Zustandekommen eines Lexikons zu erwarten!«
(Zitat von Edwin Conklin, amerikanischer Biologe, 1863-1952)
"Ein Kind, das heute verhungert, wird ermordet."
Der Schweizer Soziologe und UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler, ruft zum Aufstand gegen die Weltherrschaft der Konzerne auf und plädiert für eine Auflösung von WTO und IWF.
Wieslaw Brudzinki, polit.Aphoristiker, 1920: "Steigerungsformen des Luxus: Eigenes Auto, eigenes Haus, eigene Meinung" (Inter Info 310)
Ein gesunder Mensch ist jemand, der noch nicht gründlich untersucht wurde.
Ich verspreche nichts. Und das halte ich auch.
Napoleon sagte: „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann groß genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
Bei Sonnenuntergang werfen auch Zwerge lange Schatten.

Dr. Rüdiger Dahlke 2005 über die Vogelgrippe:
"Die Aktion, die Hühner einzusperren war an Lächerlichkeit durch nichts zu überbieten. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein deutsches Huhn durch ein von einem überfliegenden asiatischen Vogel fallengelassenen Kotklümpchen getroffen und sich dieses freiwillig einverleiben würde, liegt deutlich unter der Wahrscheinlichkeit, dass das arme Huhn von einem Meteoriten erschlagen wird. Insofern könnten wir dann alle Hühner und uns selbst ständig einsperren. Auch die Gefahr von Teilen abstürzender Flugzeuge erschlagen zu werden, wäre in diesem Zusammenhang völlig neu zu diskutieren und sollte mindestens Politiker ermuntern, über eine allgemeine Helmpflicht nachzudenken. "

Nicht hübsch zu sein war für mich ein wahrer Segen. So musste ich meine inneren Stärken und Schätze fördern. Golda Meir
„Dieser Tage habe ich wieder mehr gearbeitet als genossen. „ Goethe, ital. Reise, 12. Sept. 1787
Der Scheiß von heute ist die gute alte Zeit von morgen.

„So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Sie wissen es, und ich weiß es", sagte John Swaiton. "Nicht einer unter Ihnen würde sich trauen, seine ehrliche Meinung zu sagen. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst, sein Land und seine Rasse für sein tägliches Brot zu verkaufen. Wir sind Werkzeuge und Marionetten der Reichen, die hinter den Kulissen die Fäden in der Hand halten. Sie spielen die Melodie, nach der wir tanzen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unser Leben befinden sich in den Händen dieser Leute. Wir sind nichts weiter als intellektuelle Prostituierte."

( Dieser Text stammt angeblich aus der Abschiedsrede von John Swai(n)ton, welcher einmal Herausgeber der angesehenen 'New York Times' gewsen sein soll. Es gibt hierzu widersprüchliche Aussagen ob dieser Herr überhaupt existierte, ob er diese Aussage machte und wann.)

In unserer Zeit müssen wir unser Leben immer wieder auf später verschieben- und viele sterben schließlich bevor sie gelebt haben.