November 2016 www.initiative.cc

Polarisierung, Trennung und Spaltung
Tappen Sie nicht in die Polarisierungsfalle !

Mann gegen Frau, Schulmedizin gegen Ganzheitsmedizin, Schwarz gegen Weiß, Reich gegen Arm, Homosexuell gegen Hetero, Innländer gegen Ausländer, Katholiken gegen Islam, Links gegen Rechts, Beamte gegen Arbeiter, ......... die Liste ließe sich endlos fortführen. Warum ist das so und wer hat Interesse daran ?

Teile und Herrsche

Von Fritz Loindl / November 2016

Teile und Herrsche (Divide et impera) heißt das Rezept, dessen sich Mächtige schon seit jeher bedienten. Das römische Reich und das britische Empire nutzten diese Formel erfolgreich, doch mit den modernen Möglichkeiten der Massenmedien und des Internets kommt dieses Mittel zur höchsten Blüte. Polarisierung um über die Massen zu herrschen !!

Das Prinzip ist einfach: Teile das Volk (oder den Gegner) in möglichst viele kleine und gegeneinander gerichtete Gruppen, denn dann bekämpfen sich diese gegenseitig, sind mit sich selbst beschäftigt, und leicht beherrschbar. Diese kleinen Gruppen sind dann unfähig eine starke gemeinsame Kraft gegen das herrschende System zu bilden.
Die Herrscher unterstützen (finanzieren) daher auch immer beide Seiten der Konfliktparteien, um die Konflikte energisch zu machen und lange aufrecht zu erhalten. Je mehr Chaos umso besser. (Siehe Syrien - woher bekommt der IS solche Mengen an Waffen ?)

Mit solch künstlich inszenierten Polarisierungen in vielen Bereichen des Lebens werden scheinbar unumstößliche Positionen, Meinungen, Fronten und Dogmen geschaffen, welche die Menschen untereinander trennen und jeden konstruktiven Meinungsaustausch unterbinden. Radikalisierung und Gewaltbereitschaft wird dadurch gefördert.
Mit diesen Spaltungen werden die Menschen auch dazu angeregt, die Schuld beim Anderen zu suchen und gegen etwas zu sein, anstatt bei sich selber zu beginnen und an positiven Lösungen zu arbeiten.

Bitte tappen Sie also nicht in die Polarisierungsfalle.

Auch wenn Meldungen und Artikel kommen, die nicht ihre Meinung wiederspiegeln, sollte man diese zumindest erfassen und überdenken. Ein sofortiges dogmatisches Ablehnen mit gleichzeitigem Rundumschlag ist hier nicht förderlich. Denn die Wahrheit ist meist nicht schwarz oder weiß. Polarisierung und Spaltung schafft ein rechthaberisches und kompromissloses Dafür oder Dagegen, und unterbindet einen achtsamen Meinungsaustausch.

Voltaire wird folgendes dazu passendes Zitat zugeschrieben: "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."
Meinungs- und Redefreiheit und ein achtsamer Umgang miteinander sind Grundregeln jedes Zusammenlebens.

Der deutsche Journalist und Geisteswissenschaftler Paul Sethe sagte bereits 1965: "Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten".
Nun können Sie sich selbst überlegen, wie viele im Jahr 2016 alle großen Medien lenken. Und diese gelenkten Massenmedien polarisieren enorm, um möglichst viel Zwist und Streit in die Gesellschaft zu bringen. Die unglaubliche Flut an Negativnachrichten der Massenmedien tut sein Übriges dazu, und versetzt die Menschen in Angst und Weltuntergangsstimmung.

Beispiele für "gelungenes" Polarisieren und Teilen ließen sich Seitenweise anführen. Hier nur ein paar aktuelle Beispiele:

Polarisierung bei der Flüchtlings- / Einwanderungsthematik

Ein Paradebeispiel für das Teile und Herrsche Prinzip ist die aktuelle Einwanderungsthematik. Hier tappen sehr viele in die Polarsierungsfalle und scheinbar gibt es nur welche, die bedingungslos dafür oder dagegen sind. Will man hier nüchtern die Tatsachen betrachten und heißt nicht alles gut was hier passiert, ist man schnell ein Rassist und Ausländerhasser und erntet tiefe Ablehnung. Ein perfekter Erfolg der gewollten Polarisierungsfalle.

Wirklich bedürftigen Flüchtlingen wird in unseren Ländern niemand die Hilfe verweigern. Doch wenn man hier nicht klar unterscheidet, zwischen dankbaren Flüchtlinge und fordernden Einwanderern, dann gibt es (wie man ja sieht) Probleme ohne Ende. Dass nur ein sehr geringer Teil wirkliche Flüchtlinge sind, hört und liest man inzwischen sogar in den Systemmedien. Der weit überwiegende Teil besteht aus jungen Männern, mit denen man dann Städte und Dörfer "beglückt", und dort natürlich zu massiven Konfrontationen führt. Die enorme Ungerechtigkeit die hier an der Tagesordnung steht, schafft viel Unmut.

Und somit hat man das "Teile und Herrsche" Prinzip erfolgreich angewendet. Um noch etwas Öl ins Feuer zu gießen schmeißt man noch Einheimische aus ihren Gemeindewohnungen, füllt Turnsäle und Vereinsheime, gibt allen sofortigen Zugang zum Sozialsystem, lässt Kriminelle auch nach dutzenden Straftaten noch immer frei herumlaufen, , ..........
Dass es hier bei den Menschen zu brodeln beginnt ist nur allzu logisch (und gewollt). Inländer gegen Inländer, Inländer gegen Ausländer, Ausländer gegen Ausländer, ... und fertig ist der Streit auf allen Ebenen, bei dem sich manche ins Fäustchen lachen.

Über die Facetten in diesem Bereich könnte abendfüllend berichtet werden. Das Prinzip ist überall das Gleiche.

Wie weit diese Polarisierung geht, zeigt auch ein erschütterndes Beispiel aus Deutschland:
Die Nachwuchspolitikerin und Sprecherin der Jungen Linken Selin G. aus Mannheim, hatte lange Zeit ein klares Weltbild: Flüchtlinge und Ausländer: gut. Die deutsche Gesellschaft: böse, weil rassistisch ..."
Sie war Rednerin auf den meisten Refugees-Welcome- Veranstaltungen gewesen.
In einer Nacht, erst ein paar Stunden nachdem Sie auf dem Mannheimer Paradeplatz auf einer Kundgebung zum Kampf gegen Rassismus und Sexismus war, wurde sie von 3 fremdsprachigen arabischen Migranten missbraucht und ausgeraubt.
Ihre Polarisierung war so stark, dass sie selbst bei der Polizei log. Sie gab an, dass die 3 Täter deutsch gesprochen haben und erwähnte auch nichts von Misshandlung.
Erst später, als sie ihrem Freund unter Tränen die Wahrheit sagt, brachte sie Ihr Freund nochmals zur Polizei, um den wirklichen Hergang der Tat zu beschreiben. (Hier die Geschichte)

Besonders in Deutschland wird die ewige indoktrinierte Kriegsschuld dazu verwendet, die Menschen stumm zu halten. Um nicht gleich als NAZI abgestempelt zu werden, hält er lieber seinen Mund und lässt sich vieles gefallen. Doch es brodelt im inneren bis ihm der Kragen platzt. Die Mächtigen wollen genau das.

Polarisierung bei Wahlen

Wahlen und Stichwahlen gab es schon immer, doch in letzter Zeit wird auch hier unglaublich polarisiert.
Z.Bsp. bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich. Obwohl das Amt des Bundespräsidenten in Österreich kein sehr bedeutendes ist, wird/wurde hier eine unglaubliche Maschinerie in Gang gesetzt, um Norbert Hofer, den Kandidaten der Opposition zu verhindern. Seit der Volksabstimmung zum EU-Beitritt 1994 war keine solche Propaganda im Gange und alle Medien treten geschlossen gegen Norbert Hofer auf.

"Gespalten" sei das Land. Rechts gegen Links, Land gegen Stadt, Gebildete gegen Dumme, so liest man in den Zeitungen. Nichts wird unterlassen um diese scheinbare Spaltung voranzutreiben. Es wird versucht, dass sich 100% der Österreicher sicher sind, dass 50 % von ihnen Trotteln sind. Da wird in Rechts und Links eingeteilt und Totschlag-Argumente verwendet, wie NAZI, Sekte, Verschwörungstheoretiker, rechtsradikal, Antisemit, Ausländerfeind, .....
Und wem dient diese Spaltung ? Jeglicher sachlicher Meinungsaustausch wird unterbunden.

Politische System-Parteien sind auch Paradebeispiele für solche Polarisierungen. Will man dort Karriere machen, zählt nicht das vernünftigste Sachargument, sondern was am besten für die Partei ist, und um deren Macht zu sichern. Menschen mit eigenen Meinungen sind in diesen Systemparteien wenig gefragt.

Am Ende sind es dies alles Symptome eines sterbenden Systems.

USA

Die USA an sich sind ebenfalls ein Paradebeispiel für eine solche Jahrzehntelange "Teile und Herrsche Politik", sowohl im Inneren als auch in der Außenpolitik.
Im eigenen Land erschuf diese Strategie eine Menge an verschiedensten Gruppen und Rassen, welche sich gegenseitig bekämpfen, nur auf ihren eigene Vorteil schauen. Eine verbrecherische Herrscher-Klicke hat hier dann ein leichtes Spiel.

In der US-Weltmachtspolitik im Ausland ist das "Teile und Herrsche Prinzip" auch das perfekte Mittel. Pfeift eine Regierung oder Staatsführer nicht nach deren Vorstellungen, so inszeniert man einen "Regime Change", indem man eine sogenannte Revolution aufbaut und das Land destabilisiert und spaltet. Ein Mittel welches die USA in dutzenden Ländern erfolgreich angewendet haben, wie zuletzt in Afghanistan, Irak, Pakistan, Libyen und Jemen, Ukraine. Aktuell versucht man dies in Syrien.

Alle Kriege auf dieser Erde entstanden nicht aus Zufall sondern nach diesem Schema: Es werden künstliche Feindbilder aufgebaut, "FalseFlag" Anschläge durchgeführt und Bösewichte inszeniert. Finanziert und gestützt werden immer beide Seiten, damit das Chaos auch kräftig ist und lange anhält. Der erste und 2. Weltkrieg sind hier keine Ausnahme, sondern bei genauer Betrachtung Paradebeispiele für diese Politik.

 

Teile und beherrsche die Bauern

Der Bauernstand war schon seit jeher umkämpftes Terrain, haben doch die Bauern die Nahrungsmittelversorgung in der Hand und könnten damit jede Macht in die Knie zwingen. Einigkeit unter den Bauern ist daher unerwünscht, und schon seit Jahrhunderten haben Könige und Herrscher den Bauernstand speziell in ihrer Obacht gehalten. Das Ergebnis daraus wird bei uns in einem treffenden Sprichwort ausgedrückt: "Willst du zwei Bauern unter einen Hut bekommen, so musst du einen erschlagen !"

Bis zum heutigen Tage schaffen es die Bauern nicht, ihre Macht zu bündeln und gemeinsam aufzutreten. Würden Sie das tun, wären das Bauernsterben und der Preisverfall der erzeugten Lebensmittel in einer Woche erledigt. Aber ein über Jahrzehnte oder Jahrhunderte geschickt gemachtes System hält sie gefangen. Die EU mit ihrem Fördersystem (Sterbehilfe) für die Landwirtschaft hat in den letzten 20 Jahren das Ganze noch auf die Spitze getrieben. Alles ist so gerichtet, dass kleine Bauernhöfe zusperren und große Einheiten erzwungen werden. Diese großen industriellen Landwirtschaften sind alle fremdfinanziert und die dort arbeitenden Bauern haben ihre Arbeitskraft schon für Jahrzehnte im Vorhinein an die Bank verkauft, und sind dadurch mit dem Geldhahn leicht steuerbar. Die sogenannte Interessensvertretung ist in Wahrheit ein gefinkelter Zerstörer, und obwohl diese politische Partei die Landwirtschaftspolitik schon seit Jahrzehnten in den Graben fährt, wird diese Partei von den Bauern noch immer mit 60-80 % gewählt.

Das Ergebnis ist z.Bs. in Österreich, das tagtäglich 10 Bauernhöfe aufgeben und zusperren, und jeden Tag 22 ha Wiesen verbaut werden (220.000 m3).
Wir sind empört über die Rodung von Urwäldern und sehen nicht was in unserem eigenen Land passiert. Alles wird geopfert auf dem Altar des Wirtschaftswachstums.

Und so wird auch in diesem Bereich nichts unterlassen, um hier Uneinigkeit und Zwist aufrechtzuerhalten. Teile und Herrsche in Reinkultur.


Zeit für Änderung

Das Teile und Herrsche Prinzip ist überall gegenwärtig und präsent. Am Ende ist es ganz einfach: Es gibt auf der einen Seite welche die herrschen und manipulieren wollen, und auf der anderen Seite welche die sich beherrschen und manipulieren lassen. Geldgierige und Machtbesessene Zeitgenossen wird es vermutlich immer geben. Daher denke ich, das einzige und nachhaltige Mittel kann nur sein, dass die Menschen diese "Spiele" erkennen, Eigenverantwortung übernehmen, sich dadurch nicht mehr beherrschen und manipulieren lassen, und nicht weiter Spielball dieser Meinungsmache sind. Propaganda und Verdummungs-Maschinen (TV) schaltet man hierzu am besten ab. (Siehe Bild rechts)

Eigenverantwortung ist überall gefragt, und jeder möge in seinem Bereich das für ihn Mögliche bewirken. Die Zeit ist mehr als reif.
Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi)

Was wir tun können, Lösungsvorschläge und viel Positives findet man auf unserer Homepage unter der Rubrik "Was können wir tun / Lösungsvorschläge / Positives"

Fritz Loindl - November 2016 - www.initiative.cc

 


Sinn dieser Information (hier klicken)


INITIATIVE Information - Natur - Gesellschaft / A-4882 Oberwang / www.initiative.cc