Juli 2016 ww.initiative.cc

Impfen
Kurzmeldungen

Länder mit den höchsten Impfraten haben auch die höchsten Säuglingssterberaten

In reichen Ländern mit den höchsten Impfraten von Kindern unter einem Jahr sind auch die meisten Todesfälle in dieser Altersgruppe zu verzeichnen. Das ergab eine Studie, die von einem unabhängigen Informatiker und einem Wissenschaftler vom Think Twice Global Vaccine Institute durchgeführt und im Jahr 2011 im Journal Human & Experimental Toxicology veröffentlicht wurde.

Die Studie war der Erkenntnis geschuldet, dass die USA auf der internationalen Liste der Säuglingssterblichkeit nach wie vor Platz 34 einnehmen, obwohl sie in ihrem offiziellen Impfplan mehr Impfgaben vorschreiben als jedes andere Land.
Für die Studie definierten die Forscher eine "Impfgabe" als "eine exakte Menge eines verabreichten Medikaments oder Wirkstoffs". Dreifach-Impfstoffe wie DTP (Diphtherie, Tetanus, Pertussis) oder MMR (Masern, Mumps, Röteln) wurden also je als drei Impfgaben gezählt, weil gleichzeitig drei Wirkstoffe verabreicht werden. Der US-amerikanische Impfplan schreibt im ersten Lebensjahr 26 Impfgaben vor.
Je mehr geimpft wird, umso mehr Babys sterben

Quelle und gesamter Artikel: HIER und HIER

 

Kenia: Massensterilisation mit Tetanus-Impfstoff ?

 

Kenianische Ärzte entdecken Sterilisationsmittel in Impfstoffen

Kenias katholische Bischöfe beschuldigen zwei Organisationen der Vereinten Nationen Millionen von Mädchen und Frauen unter dem Deckmantel eines Anti-Tetanus-Impfung Programm sterilisiert zu haben. Laut einer Erklärung des katholischen Ärzteverbandes von Kenia hat die Organisation ein Antigen in einem Impfstoff gefunden, welches Fehlgeburten verursacht.
Der Impfstoff wurde 2,3 Millionen Mädchen und Frauen in einem Programm der Weltgesundheitsorganisation und UNICEF verabreicht. Priester in ganz Kenia beraten nun Berichten zufolge ihre Gemeinden, den Impfstoff zu verweigern.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Anschuldigungen in dieser Größenordnung von afrikanischen Ländern ausgesprochen worden sind. Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung gilt als die größte private Stiftung der Welt. Pro Jahr spenden die Gates vier Milliarden Dollar. 85 Milliarden Dollar stehen Melinda Gates, die die Bill Gates Stiftung verwaltet, an eigenem Geld zur Verfügung. Die Gates-Stiftung finanziert Gesundheits- und Agrarprojekte. Einer der Schwerpunkte der Stiftung liegt bei der Impfstoffforschung. Immer wieder ist die Stiftung durch die Finanzierung von Impfprogrammen und illegalen Impfstofftest in der Dritten Welt in Verruf geraten.

Dass Bevölkerungswachstums-Kontrolle mit Impfstoffen diskutiert wird, zeigen die Aussagen von Gates selbst. In einem Interview am 5. März 2011 mit Dr. Sanjay Gupta in CNN, sagte Gates, dass die Vorteile von Impfungen die Reduzierung von Krankheiten, sowie eine Reduzierung des Bevölkerungswachstums darstellt:

Quelle und gesamter Artikel HIER

Zehn Prozent der Kanadierinnen, die gegen HPV geimpft werden, landen in der Notaufnahme

Eine schockierende neue wissenschaftliche Studie, finanziert vom Alberta Ministry of Health (Gesundheitsministerium der kanadischen Provinz Alberta) und im Wissenschaftsjournal VACCINE veröffentlicht, brachte zutage, dass fast zehn Prozent der Kanadierinnen, die sich gegen HPV (Humane Papillomviren) impfen lassen, in der Notaufnahme landen.

Nach der von Xianfang C. Liu und anderen durchgeführten Studie wurden 195 270 weibliche Personen ein- oder mehrfach gegen HPV geimpft und 42 Tage lang beobachtet. In ihren Schlussfolgerungen stellt die Studie eindeutig klar: »Von den Frauen, die gegen HPV geimpft wurden, kamen 958 ins Krankenhaus, und 19 351 suchten innerhalb von 42 Tagen nach der Impfung die Notaufnahme auf.«

Das sind 9,9 Prozent von den geimpften Frauen. Nicht nur, dass 19 351 in die Notaufnahme kamen, 958 mussten sogar stationär im Krankenhaus bleiben, um ernsthafte Symptome behandeln zu lassen. Das entspricht etwa einer von 200 geimpften Personen.

Das ist nicht überraschend für jene, die wissen, was in einer mexikanischen Stadt passiert ist, 75 Prozent frisch geimpfter Personen mussten dort ins Krankenhaus eingeliefert werden, einige starben sogar.

Wie können diese Impfstoffe »sicher« sein, wenn sie so viele Menschen in die Notaufnahme bringen?

Quelle und gesamter Artikel HIER

40 Personen in Harvard mit Mumps infiziert … alle waren geimpft!

Sind wir erst einmal gegen Krankheiten wie Masern, Mumps und Röteln geimpft, so sagten sie, laufen wir nie mehr Gefahr, diese Krankheiten zu bekommen. Nun, wie sich – erneut – herausstellt, lagen diese Impfbefürworter falsch.

Mitarbeiter der Harvard University sprachen einen dringlichen Appell an alle Studierenden aus, indem sie diese baten, bessere Vorsichtsmaßnahmen gegen eine gegenseitige Ansteckung mit Mumps zu treffen, nachdem seit Anfang des Jahres mindestens 40 Personen infiziert wurden. Das sind übrigens 40 Fälle von Mumps bei Studenten, die nachgewiesenermaßen geimpft waren.

Quelle und gesamter Artikel HIER

HPV Impfungen: Bill Gates Foundation in Indien angeklagt

Die Bill & Melinda Gates Foundation, sowie zwei von ihr finanzierte Organisationen und die WHO werden in Indien vom Obersten Gerichtshof angeklagt. Grund sind mögliche Versuche an zehntausenden Kindern, die ohne Einwilligung und Aufklärung über mögliche Nebenwirkungen gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft wurden.
Im Jahr 2009 wurden in mehreren Schulen im indischen Khammam-Bezirk in Telangana 16.000 Mädchen zwischen neun und 15 Jahren gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft. Der Gardasil-Impfstoff vom Hersteller Merck gegen das Human Papilloma Virus (HPV) wurde unter staatlicher Aufsicht in drei Dosen verabreicht. Monate später wurden viele Mädchen krank und bis 2010 verstarben fünf von ihnen. Zwei weitere Todesfälle gab es in Vadodara, Gujarat, wo schätzungsweise 14.000 Kinder gegen das HPV-Virus geimpft wurden, allerdings mit dem Impfstoff Cervarix von GlaxoSmithKline.

Quelle und gesamter Artikel: http://www.pravda-tv.com/2014/10/impfungen-bill-gates-foundation-in-indien-angeklagt

Total grausames Geschehen - Fötales Kälberserum für die Pharmaindustrie

Jedes Jahr wird das Blut von zwei Millionen Rinderföten abgezapft, um Nährmedien für die Gentechnik und Pharmaindustrie herzustellen. Die Serumbeschaffung wird weithin von Schiebern und einer Schlachthof-Mafia kontrolliert. "Blutbroker" betreiben einen Schwarzhandel mit seuchengefährdeter Rohware aus Südamerika. Die Männer schneiden die Gebärmütter von trächtigen Schlachtkühen auf, nehmen die Föten heraus, stechen ihnen Nadeln ins Herz und pumpen sie leer. Etwa zwei Millionen Föten jährlich müssen ausgesaugt werden, um Forschungslabors und Medizinbetriebe zu beliefern. Wichtige Bedingung beim Blutabzapfen: "Das Herz der Tiere muß noch schlagen", wie es ein Hamburger Serumanbieter formuliert, "sonst kriegen Sie nicht genug Blut raus."

Hier zum unglaublichen ausführlichen Artikel: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13687398.html

Robert De Niro: "Mein Sohn wurde nach einer MMR-Impfung autistisch"

Er hat es getan. Vor laufender Kamera. Und das auch noch in der bekannten Sendung Today von NBCNEWS, die von Millionen Menschen gesehen wird: Sein Sohn sei direkt nach einer Impfung autistisch geworden. Ich spreche von niemand Geringerem als Hollywood-Ikone Robert De Niro, der die globale Medienblockade zu dem Thema durchbrochen hat. Zumindest für den Moment.

Anlass war ein Interview im Rahmen des bedeutenden TRIBECA-Filmfestivals in New York, das von Robert De Niro mitgegründet wurde. Aus persönlicher Betroffenheit heraus habe er den Enthüllungsfilm VAXXED in das Programm aufgenommen. Der Film thematisiert den möglichen Zusammenhang zwischen Impfungen und der Entstehung von Autismus und wie die US-Behörden, allen voran die Seuchenbehörde CDC, seit Jahren alles versuchen, diesen Zusammenhang zu vertuschen.

Ein beispielloser Shitstorm gegen VAXXED zwang De Niro jedoch am Ostersonntag, den Film zurückzuziehen. Kurz darauf wurde darüber berichtet, dass ein weiteres Filmfestival in Houston den Film nach der Intervention des Bürgermeisters zurückziehen wolle. In dem Interview von Today forderte er die Journalisten auf, sich endlich mit diesem unterdrückten Thema auseinanderzusetzen. »Lasst uns einfach die Wahrheit herausfinden.«

Quelle und gesamter Artikel HIER

Deutschland: CDU fordert gesetzliche Impfpflicht für Kinder

Die CDU fordert eine gesetzliche Impfpflicht für Kleinkinder. Die Bundesregierung soll demnach Pflichtimpfungen unter anderem gegen Diphtherie, Tetanus, Kinderlähmung, Keuchhusten, Mumps, Masern, Röteln und Windpocken einführen. Die Delegierten des Bundesparteitags in Karlsruhe sprachen sich mit knapper Mehrheit für einen entsprechenden Antrag der Jungen Union aus.

Hermann Josef Kahl vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) begrüßte den Beschluss: "Wir fordern die Impfpflicht schon lange." Bislang kann in Deutschland jeder selbst entscheiden, ob er das für sich und seine Kinder will.

Quelleund gesamter Artikel: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-12/cdu-beschluss-impfpflicht-kinder-masern-windpocke

Studie belegt: Nicht geimpfte und wenig geimpfte Kinder sind gesünder

Eine Studie, veröffentlicht in der Zeitschrift der American Medical Association (JAMA) hat festgestellt, dass wenig oder nicht geimpfte Kinder eine bessere Gesundheit haben. Die Studie bewertete Daten von mehr als 320.000 Kinder im Alter von zwei bis 24 Monaten. Es zeigte sich, dass wenig oder nicht geimpfte Kinder deutlich weniger ambulante Behandlungen und Notfall-Besuche im Krankenhaus beanspruchten, im Vergleich zu altersgemäß geimpften Kindern.

Die Kontroverse über die Effizienz und die Notwendigkeit von Impfstoffen ist bekannt. Während die Schulmedizin die Verwendung von Impfstoffen befürwortet, ignoriert sie auch die Vielfalt von toxischen Substanzen, die Impfstoffe enthalten und die Immunreaktionen beeinträchtigen. Zur gleichen Zeit, in der die Gesundheitsbehörden die obligatorische Impfungen durchsetzen wollen, beweisen neue Daten, dass diese künstlichen Immunisierungsstrategien einfach nicht funktionieren wie sie sollen.

Quelle und gesamter Artikel HIER

Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie auf unserer Hompage unter der Rubrik "IMPFEN"

Sinn dieser Information (hier klicken)


INITIATIVE Information - Natur - Gesellschaft / A-4882 Oberwang / www.initiative.cc